American Football-Spielberichte Wipperfüth und Gelsenkirchen - Sport+Schwimmverein Kolpingstadt Kerpen

SSK Kerpen e.V.
Sport+Schwimmverein Kolpingstadt Kerpen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

American Football-Spielberichte Wipperfüth und Gelsenkirchen

Medien > Presse > Presse-Seiten 2015
Senioren/Wipperfürth
Kerpen Bears werden Favoritenrolle wieder gerecht
Gäste aus dem bergischen Land fahren mit 66:6 nach Hause
Kerpen. Mit ihrem zweiten Saisonspiel haben die Senioren der Kerpen Bears am Sonntag eindrucksvoll ihre Stärke bewiesen. Sie schickten die Bergisch-Land Wipperfürth Phoenix mit einem deutlichen 66:6 nach Hause. Das American-Football-Team von Cheftrainer Udo Rath bewies diesmal hohe Disziplin und eine überwältigende Stärke in der Offense und Defense. Noch vor zwei Wochen mussten die Kerpen Bears das Auftaktspiel gegen die alteingesessenen Wuppertal Greyhounds mit 2:46 abgeben.
Quaterback Lucas Rath fand in fast jedem Angriff eine Anspielstation in einem seiner Mitspieler, und die Bears liefen ein First down nach dem anderen. Sogar das Passspiel war an diesem Wochenende von Erfolg gekrönt: die Nr. 15 der Bears, Daniel Konopka, konnte das Ei 4-mal in der Endzone platzieren. Bei einem Spielstand von 46:0 für die Bears ließ der Headcoach alle Spieler auf das Feld, sogar er selbst machte sich noch einmal auf den Weg um sich auf das Scoreboard einzutragen. Mit 4 Interceptions war die Nr. 23 der Bears, Christian Kugerle, am Erfolg der sehr starken Defense beteiligt.
Abteilungsleiter Rene Happ zog nach dem Spiel eine positive Bilanz: „Die Mannschaft hat sich sehr diszipliniert gezeigt. Wir haben unsere Schnelligkeit und Stärke sehr gut umsetzen können. Gleichzeitig haben wir auch endlich unser Hauptproblem der unnötigen Strafen in den Griff bekommen und auf nur 65 Yards reduziert. Wir konnten dabei jederzeit auf allen Positionen auf verschiedene Spieler zurückgreifen. Bereits im zweiten Jahr zeigen die Senioren nun, dass mit ihnen langfristig zu rechnen ist. Über alle Junioren-Mannschaften und die Seniors hinweg haben wir mittlerweile an die 150 aktive Footballer in Kerpen.“
Die Bears haben die 66 Punkte dabei ausschließlich durch Touchdowns erreicht. Folgende Spieler haben diese erzielen können:

Scorepoint
Daniel Konopka 24 Pkt.
David Poloczek 14 Pkt.
Julian Freitag 8 Pkt
Max Hansen 6 Pkt
Udo Rath 6 Pkt.
Ben Pfaff 6 Pkt.
Frederik Maubach 2 Pkt.
Junioren/Gelsenkirchen
Heißer Tanz mit dem Spitzenreiter
„Es war hart und ein verdienter Sieg“, resümierte Bears Headcoach Rene Happ . Die Gäste, die sich insgesamt mehr von dem Spiel erhofft hatten, fuhren mit einer Niederlage nach Hause .
Bears Quaterback Phillip Wallraf markierte im ersten Viertel sein Revier mit einem 25-Yard Run zur 6:0 Führung. Durch die 2 letzten Siege im Rücken waren einige Spieler sehr übermotiviert und handelten sich viel Raumverlust durch Strafen ein. Hieran konnte man erkennen, dass wir noch viele unerfahrene Jungs im Team haben. Aber auch das kriegen wir noch in den Griff.
Unsere Defense hatte den Gegner zu jedem Zeitpunkt unter Kontrolle und ließ nicht viel Raumgewinn zu. Im Gegenteil, durch zwei Interceptions konnte die Offense wieder ins Spiel gebracht werden. „Wir spielen eine harte Defense“, so Coach Maßmann, „sowohl Defense als auch Offense waren heute wirklich spitze.“
Halbzeitstand 6:0 für die Bears
Nach der Halbzeit ließ die Konzentration zunächst wieder nach, konnte aber in einem Timeout schnell wieder fokussiert werden. Offense und Defense wurden von Ihren Coaches wieder auf den richtigen Weg geführt, so dass im dritten Viertel Runningback Berat Ahmetoglu einen weiteren Touchdown erzielen konnte und somit die Führung auf 12:0 ausbaute. Ergänzt durch einen Extra Point von Marius Dziuba erfreuten sich die Bears über eine zwischenzeitliche 13:0 Führung.
Damit war das Spiel aber noch lange nicht zu Ende, Gelsenkichen wurde stärker und erzielte folgerichtig seinen ersten Touchdown in diesem Spiel. Durch einen missglückten Onside Kick der Gäste kamen die Bears an der 45 Yardlinie in Ballbesitz. In den letzten Minuten wurde durch zeitintensives Laufspiel geschickt der Ball gesichert. Am Ende konnten die Kerpen Bears ihren dritten Sieg in Folge feiern.
„Unsere Jungs haben viel gelernt, auch wenn noch nicht alles geklappt hat“ , so der Coach, „ aber ich bin mehr als zufrieden mit der Leistung, da ich mit drei Siegen in Folge niemals gerechnet habe.“
Im nächsten Spiel muss die A Jugend der Kerpen Bears nach Münster.

Scorepoint
Wallraf Phillip 6 Pkt.
Ametoglu Berat 6 Pkt.
Dziuba Marius 1 Pkt. 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü