Spielberichte Senioren und Junioren - Sport+Schwimmverein Kolpingstadt Kerpen

SSK Kerpen e.V.
Sport+Schwimmverein Kolpingstadt Kerpen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spielberichte Senioren und Junioren

Medien > Presse > Presse-Seiten 2015
Senioren
Niederlage beim Lokalrivalen

Unsere Senioren unterlagen den Troisdorf Jets mit 14:6. Sehenswert auf Seiten der Bears war ein 99 yards Insiderun von Ben Pfaff 00:06. Dreimal stand unsere Offense in der Redzone der Jets konnte aber daraus leider keine Punkte erzielen. Zu viele Strafen auf Seiten der Bears brachten sie aus dem Konzept. Positiv zu erwähnen ist, dass die Bears Defense das Passspiel der Jets bis auf den TD unter Kontrolle hatte. Man hofft, dass in der Rückrunde alle Verletzten wieder an Bord sind.
U19 Junioren 

Nevenkrieg pur !! 
Was für eine Sensation ! 
Die SSK Kerpen Bears U19 haben sich vorzeitig die Meisterschaft in der American Football Landesliga gesichert. Die Kolpingstädter haben am vergangenen Samstag mit 31:28 gegen die Siegen Sentinels gewonnen. 
Rund 100 Zuschauer fanden sich ein, um ihre Mannschaft zu unterstützen und sie zum fünften Sieg in Folge(!) anzufeuern. Von Beginn an zeigten die Bears, dass sie eindeutig zu Recht an der Spitze der Liga stehen. Siegen fand nur schleppend in das Spiel und geriet schon sehr früh in den Rückstand, als Quaterback Phillip Wallraf den Ball sicher in die Endzone der Sentinels trug. Der Extra Punkt durch Marius Dziuba war ebenso erfolgreich. Im ersten Viertel sollte sogar noch ein weiterer Touchdown durch Zerihun Sauer folgen. Und auch die 2 Point Conversion von Gil Massing konnte nicht gefährdet werden. Spielstand 15:0 
Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Bears mit ihrem sicheren Laufspiel. Es folgten noch ein weiterer Touchdown nochmals durch Quarterback Phillip Wallraf und eine 2 Point Conversion von Berat Ahmetoglu und führten die Bears somit zu einem Spielstand von 23:0. Kurz vor der Pause musste die Bears Defense einen Touchdown der Siegener hinnehmen und es ging mit einem Punktestand von 23:08 in die Halbzeit. 
In der zweiten Hälfte schaltete das Team kopfmäßig einen Gang zurück, so dass die Siegener dies für sich nutzen konnten und in das Spiel zurück fanden. Zwei Touchdowns in Folge mussten die Bears nun hinnehmen. Spielstand 23:20. Die Siegener Offense konnte sich nun etwas stärker behaupten wurde aber von der Bears Defense in die eigene Redzone zurück geschickt und mussten sogar noch einen Safety durch Defense End David Schüller einstecken. Spielstand nunmehr 25:20 Bears. 
Danach begann der nervenzerreißende Krimi. Zum Ende des dritten Viertels verlor die Offense den Ball in der Redzone der Siegener. Die Sentinels hatten sich im vierten Quater mit mehreren guten Pässen und Laufspiel mit einem Touchdown incl. Conversion die Führung zu einem Punktestand von 25:28 erspielt. 
Da nur noch wenige Minuten zu spielen war, musste nun die Taktik nach dem Motto “Hop oder Top „ umgestellt werden, „ auch wenn uns der Spielstand nicht ernsthaft gefährlich werden konnte“ so Headcoach René Happ. Siegen hätte mit 8 Punkte mehr gewinnen müssen, um den direkten Vergleich zum Heimspiel erreichen zu können. „Da ich meinen Spielern vertraue, hatte ich nun alles auf eine Karte gesetzt und wurde von meinem Team bestätigt“, so der Headcoach. Runningback Gil Massing trug den Ball überragende 50 Yards über das Spielfeld und konnte nur ganz knapp kurz vor der Endzone gestoppt werden. Dieser Run hat das Bears-Team nochmal deutlichst mobilisiert, da ganz klar zu erkennen war, was möglich ist. “Meine O-Line fightete derart, dass die Defense der Siegener in ihre eigene Endzone zurück gedrängte wurde und Quaterback Phillip Wallraf den Ball in dieser hervorragend sichern konnte. Spielstand 31:28. Siegen hatte nach dem letzten Kickoff nur sehr wenig Zeit und kam stark unter Zugzwang. Die Defense der Bears wurde aber so dermaßen stark, dass kein Raumgewinn durch Siegen erzielt werden konnte und nach vier erfolglosen Versuchen den Ball abgeben mussten. Nun waren nur noch einige Sekunden zu spielen und die Bears haben die Zeit runterlaufen lassen. Somit konnten sie sich den verdienten Sieg und damit die vorzeitige Meisterschaft sichern. 
Endstand 31:28 für die SSK Kerpen Bears. 
Einen Dank an Siegen für das faire Spiel, sie waren ein würdiger Gegner. 
Ein ebenso großer Dank geht an das eigene Bears Cheerlading Team, das die Jungs in diesem sehr spannenden und kräftezehrenden Spiel erneut erfolgreich unterstützt hat. 
Für die Bears stehen jetzt noch zwei weitere Spiele an um die "Perfect Season" zu vervollständigen. Am kommenden Sonntag in Gelsenkirchen und am 21.06 um 11:00 Uhr das Homecomingspiel gegen Münster, zu dem wir gerne alle einladen möchten mit uns die Meisterschaft zu feiern. 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü